Herzlich Willkommen

 

Sehr verehrte Kolleginnen,
sehr geehrte Kollegen,


wir laden Sie wieder ganz herzlich zu unserem 12. Symposium „Aktuelle Kardiologie und Angiologie“ ein. Dieses Mal findet die Veranstaltung im Seehaus, Neuhof am See statt.

Es ist wie immer unser Ziel, ein möglichst breit gefächertes und praxisrelevantes Programm zu aktuellen Themen und Entwicklungen in der kardiovaskulären Medizin zu bieten.

Aus quasi erster Hand erhalten wir von dem Pressesprecher der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie, Herrn Prof. Fleck, einen Überblick aus dem Herzbericht 2016 und den Stellenwert der Kardiologie in Deutschland.
Neues zu Bridging und Triple Therapie bei oraler Antikoagulation bei Vorhofflimmern wird Prof. Kühlkamp aus Konstanz berichten. Können Plaques durch eine strikte und starke LDL-Senkung tatsächlich verkleinert werden? Herr Dr. Pusl aus Augsburg wird dies anhand der neuen PCSK-9 Hemmer diskutieren.
Herr Prof. Wagner aus Bad Wörishofen geht der Frage nach, ob Sport nur am Wochenende auch das Sterberisiko senken kann?
Seitdem die neuen oralen Antidiabetika das kardiovaskuläre Risiko zu senken scheinen, ist das Interesse der Kardiologen an diesen
Substanzen groß. Herr Prof. Kern vom Endokrinologikum Ulm geht dieser Frage nach.
Herzinsuffizienz und Polypharmazie im Alter: Herr Prof. Wehling aus Mannheim ist der Experte auf diesem Gebiet.
Ein weiterer anerkannter Experte auf seinem Gebiet der pulmonalen Hypertonie und Lungenembolie ist Prof. Rosenkranz aus Köln.
Patienten mit angeborenem Herzfehler im Erwachsenenalter sehen wir immer häufiger. Prof. Ewert aus München wird erläutern auf was zu achten ist.
Traditionsgemäß hat der Herzchirurg das letzte Wort. Prof. Beyer aus Augsburg berichtet über die Innovationen heute und morgen.

Wir würden uns freuen Sie zu unserem Symposium begrüßen zu dürfen.


Mit herzlichen Grüßen


Jürgen Hug
Carsten Hehlert-Friedrich
Hans Ulrich Sauer